Walzblei: langlebig an Dach und Fassade

Übersicht

Walzblei – was ist das?

Walzblei ist ein Werkstoff zur Eindeckung und Abdichtung von Dächern und Fassaden. Walzblei steht für alles, was Blei als Werkstoff im Dach- und Fassadenbereich auszeichnet: extreme Witterungsbeständigkeit, einzigartige Kaltformbarkeit und vollständige Recyclingfähigkeit.

Zur Herstellung von Walzblei werden massive Bleibrammen in Walzwerken zu dünnen Blechen umgeformt. Die Bleibleche werden in unterschiedlichen Stärken und Breiten angeboten, plissiert, beschichtet oder lackiert und können vor Ort nach Bedarf zugeschnitten und angeformt werden. Walzblei zeichnet sich durch eine hohe UV- und Witterungsbeständigkeit aus.

Walzblei als Dachdeckerblei

Walzblei wird seit Jahrhunderten zum wirkungsvollen Witterungsschutz von Gebäuden eingesetzt. Meistens wird Walzblei auf dem Dach verwendet, weswegen man den Werkstoff auch „Dachdeckerblei“ nennt. Die Anwendung von Walzblei ist dabei vielfältig: Bei Wohnhäusern werden die Bleibleche zur Abdichtung von Kaminen und Gauben eingesetzt. Auch Dachfenster werden mit Walzblei eingefasst.

Bei Kirchen und Kathedralen wird Walzblei auf dem Dach und an den Fassaden eingesetzt. Viele Baudenkmäler in Europa wurden seit Jahrhunderten mit Walzblei vor teils verheerenden Naturgewalten geschützt – auf dem Dach zur Eindeckung und Abdichtung, an den Fassaden zur Einfassung exponierter Elemente wie Mauerabschlüsse und Gesimse. Besonders im Denkmalschutz eignet sich Walzblei besonders gut, weil der Werkstoff das Gebäude überleben kann, sofern er ordnungsgemäß verarbeitet wurde.

Walzblei für Dach und Fassade

bleiCOLOR-SK

bleiCOLOR

Saturnblei

bleiCOLOR-First-Grat

bleiPLUS

Kirchenblei

Venusblei

Bleiwolle

Walzblei Formate

Ob Band- oder Meterware: Walzblei für Dach und Fassade wird in verschiedenen Formaten hergestellt. Üblicherweise reicht die Dicke von Walzbleiblechen von einem bis vier Millimeter (siehe Tabelle). Ob man Walzblei in Rollen oder als Zuschnitte den Vorzug gibt, hängt natürlich von der Anwendung ab. Das hohe Gewicht von Walzblei ist besonders dann relevant, wenn im Fall von Sanierungen große Flächen mit dickeren Blechen belegt werden müssen.

Bunt statt grau: Die Farbe von Walzblei

„Bleigrau“ ist die literarische Umschreibung eines wolkenschweren Himmels und wird selten positiv wahrgenommen. Wir sehen die Farbe von Blei natürlich ganz anders – nämlich elegant. Walzblei ist bekannt für seinen edlen metallischen Schimmer. Deshalb kleidet es repräsentative Gebäude wie Kathedralen und Rathäuser. Unser innovatives Venusblei betört in vornehmem Anthrazit. Wer es farbig mag, muss seine Bleibleche nicht selbst lackieren, sondern kann sie gleich passend zum Dach in Anthrazit, Braun oder Rot oder anderen Farbnuancen einkaufen: Die farbig beschichteten Walzbleiprodukte aus der Reihe bleiCOLOR sind in allen üblichen Dachfarben zu kaufen.

Verarbeitung von Walzblei

Die Verarbeitung von Walzblei ist heute die gleiche wie früher: Zuschneiden, falzen, anformen, befestigen – und das alles direkt am Objekt. Das Ergebnis ist nach wie vor eine besonders elegante und organische Optik.

Werkzeuge zur Bearbeitung von Walzblei

Walzblei wird heute noch genauso bearbeitet wie vor Jahrhunderten: Werkzeuge wie Treibhammer, Klopfholz und Setzhölzer haben ihre Form beibehalten, können heute aber auch aus Kunststoff bestehen. Den Werkzeugkoffer ergänzen weitere Treibwerkzeuge und Scheren aus dem Klempnerbereich.

Sie werden gebraucht, wenn das Walzblei exakt in Kurven, Graten und Kehlen gebracht werden muss, wie es zum Beispiel in Schmuckornamenten der Fall ist. Beim Bleitreiben werden Walzbleistreifen mit dem Treibhammer an das jeweilige Werkstück angeformt. Dabei sind gleichzeitig Muskelkraft und Feingefühl für das Material gefragt. Regelmäßige Schläge mit kurzen Pausen senken das Risiko von Faltenbildung und anderen Materialschäden.

Verbindung von Walzblei

Bei allen Verbindungen müssen die Walzbleibleche so verbunden werden, dass die thermische Längendehnung ungehindert möglich ist. Indirekte Längsverbindungen ermöglichen dem Material den nötigen Spielraum für die thermische Längenausdehnung. In der Regel verlaufen sie in der Falllinie einer geneigten Dachfläche. Welche Falzung zum Einsatz kommt, hängt im Wesentlichen von der Neigung der Fläche ab. Man unterscheidet zwischen dem einfach liegenden Falz, der kleinen Hohlwulst, der Hohlwulst oder dem Holzwulst.

Befestigung von Walzblei

Die Befestigung von Walzblei auf der Unterkonstruktion des Daches muss das Eigengewicht und die Windlasten aufnehmen. Gleichzeitig dürfen die thermisch bedingten Bewegungen und Ausdehnungen des Materials durch die Befestigung nicht beeinträchtigt werden.

Korrosionsbeständige Befestigungsmaterialien aus Kupfer oder nicht rostendem Stahl sind empfehlenswert mit Blick auf die Wartungsintervalle des Daches empfehlenswert. Die Nägel, Stifte oder Schrauben sollten aber die Innenseite der Schalungen nicht durchdringen.

Direkte Befestigung: Werden Walzbleibleche an der oberen Kante direkt auf Holz genagelt, sind je nach Gewicht bis zu drei Nagelreihen erforderlich. Die Abstände werden in den technischen Regeln definiert.

Indirekte Befestigung: Hierbei werden Kupferhafte auf der Unterlage oder den Holzkernen der Holzwulst befestigt. Sie gewähren dem Material den nötigen Spielraum für die thermische Längenausdehnung.

Walzblei löten

Werden Walzbleibleche zusammengeschweißt, erzielt diese Art der Verbindung ein optisch homogenes Ergebnis. Die Schweißnaht bildet dieselbe Patina aus wie die Walzbleibleche. Sie zeigt auch dieselbe Längendehnung und Festigkeit wie das umgebende Material. Das Ergebnis ist eine vollkommen witterungsfeste und wasserdichte Form, deren handwerkliche Bearbeitungsspuren ihren ästhetischen Charme ausmachen.

Walzblei kleben

Gerade für Abdichtungen zwischen Dacheindeckung und aufgehenden Bauteilen eignen sich vollflächig selbstklebende Walzbleierzeugnisse hervorragend. Die Klebeschicht vereinfacht die Verarbeitung an Dach und Fassade. Selbstklebendes Walzblei lässt sich daher schnell und kostengünstig verlegen.

Anwendung von Walzblei

Es gibt zahllose Anwendungen von Walzblei an Dach und Fassade – Dachdecker nutzen Walzblei zur Verwahrung von aufstrebenden Bauteilen wie Kaminen, Gauben oder Brandmauern. Dazu kommen Anschlüsse und Abdeckungen oder die Eindeckung großer Dachflächen von Kirchen und Kathedralen. Aber nicht nur im großen Format wird Walzblei zum Witterungsschutz eingesetzt: Besonders an historischen Gebäuden werden Vordächer, Erkerfenster oder kleine Kuppeln und Türme mit Walzblei eingekleidet. Auch Ausformung von Firsten und Graten sind Walzbleiklassiker im Bedachungsbereich. In allen genannten Fällen zeichnet sich Walzblei durch höchste Flexibilität bei der Anwendung vor Ort aus. Seine Kaltformbarkeit erlaubt höchste Präzision.

Kaminverwahrung in Walzblei

Die Kaminverwahrung mit Walzblei ist anspruchsvoll: Verschiedene Neigungswinkel des Daches und die wasserdichte Verbindung des Bleimantels mit den anderen Bedachungselementen fordern Geschick und fachliches Know how. Grundsätzlich besteht die Verwahrung eines Schornsteins in einer geneigten Dachfläche aus Anschlüssen an vier Seiten in jeweils drei unterschiedlichen Ausführungen, nämlich am traufseitigen Anschluss, auch „Schornsteinschürze“ oder „Schornsteinblech“ genannt, am firstseitigen Anschluss, der auch „Schornsteinkehlblech“ heißt. Hinzu kommen noch die zwei seitlichen Anschlüsse. Wie Sie einen Schornstein mit Walzblei abdichten, lesen Sie in unserem Verlegehinweis für Schornsteinanschlüsse.

Walzblei im Denkmalschutz

Viele Dach- und Fassadendetails wie Türme, Gauben, Erker oder anderer Zierrat lassen sich am besten mit Walzblei decken. Wer historische Gebäude saniert, muss die bestehende Optik erhalten. Bei Eindeckungen mit Walzblei bedeutet dies meist, dickere Bleche von 2,5 oder 3 Millimetern zu verarbeiten. Die geschichtsgetreue Ausführung setzt hohes handwerkliches Geschick voraus, damit die neue Eindeckung dem Original in Form, Farbe und Verarbeitungstechnik so gut wie möglich entspricht.

Was kostet Walzblei?

Die Kosten für Walzblei erscheinen im Vergleich zu anderen Werkstoffen für Dach und Fassade zunächst höher. Doch schmelzen die vermeintlichen Mehrkosten, wenn man den Lebenszyklus von Walzblei in Betracht zieht: Blei hält bis zu dreimal länger als andere Eindeckungsmaterialien. Das heißt: Bei einem Zeitraum von 40 Jahren spart eine Bleiverwahrung rund 50 Prozent der Kosten anderer Eindeckungen. In 65 Jahren spart es sogar 100 Prozent der Kosten für Walzblei Alternativen. Der Preis für Walzblei ist also relativ zu sehen. Bei einem Preisvergleich zwischen Walzblei und einer Alternative punktet der traditionelle Werkstoff durch seine Langlebigkeit.

 

Walzblei kaufen

Walzblei für die Bedachung kann man im Fachhandel und online kaufen.  Wenn Sie wissen möchten, wo Sie unsere Walzbleiprodukte in Ihrer Region beziehen können, erteilen wir gerne Auskunft.

Walzblei Preis

Der Preis für Walzblei richtet sich – natürlich – nach dem gewählten Produkt: Das blanke Saturnblei ist günstiger zu kaufen als das unterseitig verzinnte Kirchenblei oder das beidseitig verzinnte bleiPLUS. Der Preis für das vollflächig veredelte Venusblei ist ebenfalls höher als für Saturnblei, dafür spart man das Patinieröl und den Arbeitsaufwand des Patinierens. Sie haben ein konkretes Projekt? Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen weiter.

Walzblei entsorgen: Bleipreis vergleichen!

Weil Blei nahezu unbegrenzt wiederverwertet werden kann, gibt es einen Markt für gebrauchtes Blei und Walzbleireste. Der Preis von Blei schwankt und richtet sich nach Gewicht. Der unterschiedliche Walzblei Preis pro kg kann schon ab Mengen von zehn Kilogramm relevant beim Verkauf des Altmetalls sein. Beispielsweise können Bleirohre aus Altbauten bis zu drei Kilogramm pro Meter wiegen.

Walzblei recyceln

Unser Walzblei besteht zu 100% aus recyceltem Blei. Das Recycling von alten Bleiprodukten in neues Walzblei führt aufgrund seiner niedrigen Schmelztemperatur zu äußerst geringen CO2-Emissionen. Walzblei stellt ein einzigartiges Beispiel für ein nachhaltiges Produkt dar, dessen sichere und andauernde Nutzung sich über Jahrhunderte hinweg bewährt hat.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder unserem Unternehmen? Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Datenschutz

13 + 13 =