Krefeld: Die Röhr + Stolberg GmbH ist am 13. November 2020 durch die Industrie- und Handelskammer erneut als einer der besten Ausbildungsbetriebe an Niederrein ausgezeichnet worden. Damit sorgt Deutschlands führender Bleihersteller dafür, dass junge Menschen aus der Region eine höhere Ausbildung absolvieren und damit einen Grundstein für ein erfolgreiches Leben legen können.

Wie in jedem Jahr, ehrt die Industrie- und Handelskammer neben dem Ausbildungsbetrieb selbst auch die Auszubildenden und die Berufskollegs für ihre großartigen Leistungen. In diesem Jahr musste die festliche Zusammenkunft mit Unterhaltungsprogramm und Buffet leider entfallen, die Auszeichnung wurde dennoch sehr freudig aufgenommen: „Ich bin sehr stolz darauf, dass unser Unternehmen zu den besten Ausbildungsbetrieben am Niederrein gehört“, sagt Christoph Kissenbeck, Geschäftsführer von Röhr + Stolberg. Und weiter: „Nur wenn möglichst viele junge Menschen eine höhere Ausbildung absolvieren, bleiben wir als Gesellschaft zukunftsfähig. Diese Investition in die kommende Generation ist angesichts ihrer aktuell schwierigen Startbedingungen wichtiger denn je. Deshalb freuen wir uns sehr über diese Auszeichnung der Industrie und Handelskammer.“

Schon seit Jahren bildet das Krefelder Unternehmen in folgenden Bereichen erfolgreich Nachwuchs aus: Zerspanungsmechaniker in Fachrichtung CNC-Fräser oder CNC-Dreher und Industriemechaniker. Dazu kommen zahlreiche Weiterbildungen oder Zusatzqualifikationen im Bereich der Maschinenbedienung. Eine weitere Zusatzqualifikation ist die Ausbildung zum Bleilöter. Dieses traditionelle Handwerk, welches ein großes Fachwissen und viel handwerkliches Geschick erfordert, wird in Deutschland nur noch bei R+S und einzelnen anderen vermittelt. Voraussetzung für diese Zusatzqualifikation ist eine klassische Ausbildung im Metallbereich.

Selbst ungelernte Kräfte können sich bei Röhr + Stolberg qualifizieren. Ihnen steht jederzeit die Möglichkeit offen, sich intern weiterzubilden.